核心期刊网首页> 外文期刊> 自然科学总论

EMIL ALFRED FELLMANN (1927-2012)


Emil Alfred Fellmann wurde am 17. September 1927 in Basel geboren. Er entstammte einer Arbeiterfamilie. Sein Vater Emil Konrad Fellmann soll nach Fellmanns eigenen Angaben einer der letzten Postillone der legendären Gotthardpost gewesen sein. Dieser sei bereits als Jüngling von kräftiger Statur gewesen und soll, nachdem er aus der Schule von zu Hause weggelaufen war, endlich unter falscher Altersangabe bei der 1909 erneuerten, nunmehr lokalen Gotthardpost zwischen Andermatt und Airolo eine feste Anstellung gefunden haben. Nach der endgültigen Auflösung dieser historischen Einrichtung im Jahre 1921 kam er auf Arbeitssuche nach Basel und heiratete bald. Er arbeitete, von Perioden der Arbeitslosigkeit unterbrochen, vor allem auf dem Bau, zuletzt als Kranführer, und starb relativ früh. Zu seiner Mutter, Elisabetha Fellmann, geb. Benz, hatte Fellmann keine besonders gute Beziehung. Seine Eltern zeigten nur wenig Verständnis für seine politischen Ansichten und seinen Wunsch zu studieren, und sie wollten und konnten ihn dabei auch nicht unterstützen. Im Anschluss an die Realschule absolvierte Fellmann zunächst eine 4-jährige Berufslehre als Apparate-und Kunstglasbläser. Nach einer unbehandelten Kopfverletzung durch einen schweren Sturz beim Sport auf der Eisbahn und nach drei Wochen stumpfsinniger Arbeit ohne jegliche Erinnerung fühlte er, als er wieder vollständig bei Sinnen war, zu seiner eigenen Überraschung plötzlich den Wunsch in sich, ein Studium zu ergreifen. Neben seinem Beruf besuchte er das Abendgymnasium und erwarb sich auf dem zweiten Bildungsweg die Matura vom Typus B. Schon früh trat er in die kommunistische Jugendorganisation ' Freie Jugend der Schweiz ' ein, wobei er von deren Bildungsangebot profitierte, und wo seine Schachleidenschaft geweckt wurde. Neben den üblichen politischen Aktivitäten verschiedener Art, an denen er teilnahm, reiste er 1951 mit der Schweizer Delegation an die 3. Weltfestspiele der Jugend nach Ost-Berlin, wo seine Beziehungen in den Osten ihren Anfang nahmen. Sein Engagement in der ' Freien Jugend ' war sicher keine zufällige Jugendsünde, sondern die konsequente Handlung eines wachen Jugendlichen, der in der unmittelbaren Nachkriegszeit auf Grund eigener Erlebnisse mithelfen wollte, die Strukturen zu ändern, die er als Ursache von Armut, Unterdrückung und auch des eben beendeten Kriegs ansah, dessen Bedrohung in Basel ganz besonders zu spüren war. Trotz seines Engagements bei der ' Freien Jugend ' ist Fellmann als freier Geist nie in die kommunistische Partei (PdA) eingetreten. Doch hat er später im ' Forum für verantwortbare Anwendung der Wissenschaft ', welches er mitbegründete, weiter gegen Atomkraftwerke und die Trinkwasser-Fluoridierung gekämpft. Das Engagement in seiner Jugend auf der ' falschen Seite ' hat ihm später noch jahrelang den Zugang zu einer Anstellung beim Staat oder in der Industrie verschlossen.......

【作者名称】: Erwin Neuenschwander
【作者单位】: Mathematisches Institut, Universität Zilrich-Irchel. Winterthurerstrasse 190, CH-8057 Zürich, Schweiz
【关 键 词】: EMIL ALFRED FELLMANN (1927-2012)
【期刊名称】: International Archives of History of Sciences
【期刊论文数据库】: [DBS_Articles_01]
【期刊论文编号】: 107,248,788
【摘要长度】: 2,899
【上篇论文】: 外文期刊 - HISTÓRIA E MUDANÇAS DO SISTEMA ALIMENTAR DE PESCADORES: UMA COMUNIDADE NO LITORAL DE SÃO PAULO, BRASIL
【下篇论文】: 外文期刊 - 'Friedlichkeitsforderungen' an die universitäre Forschung als rechtliche Sackgasse? Zur Vereinbarkeit von Zivilklauseln mit der Wissenschaftsfreiheit

【论文下载】: 免费获取 该期刊&论文全文内容